Falsche FedEx-Paketbenachrichtigung bringt Ihnen einen Trojaner

21. August 2008
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Erneut versuchen Angfreifer, Ihnen über eine falsche Paketbenachrichtigung einen Trojaner unterzujubeln.

FedEx Logo

Dieses Mal stammt die gefälschte Paketbenachrichtigung angeblich von FedEx.

In den letzten Wochen sind immer wieder angebliche Paketbenachrichtigungen aufgetaucht, die entweder einen Link zu Trojanern im Internet enthielten oder direkt einen Trojaner im Anhang mitbrachten.

Momentan wird eine gefälschte Meldung des Paketdienstleisters FedEx mit dem Betreff "Fedex tracking number  5091464079" versendet, die die Datei "ZD76128824.zip" im Anhang enthält. In dieser Zip-Datei befindet sich, wie auch bei den bisherigen Angriffsversuchen, ein Virus.

In der E-Mail findet sich der folgende Text:

Unfortunately we were not able to deliver postal package you sent on August the 1st in time because the recipient's address is not correct.
Please print out the invoice copy attached and collect the package at our office

Your FEDEX.com

Achten Sie darauf, dass Sie in diesen falschen Benachrichtigungen weder einen Link anklicken, noch die angehängte Datei herunterladen.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"