PayPal wieder verstärkt unter Beschuss

12. Mai 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Zurzeit versuchen Phisher von PayPal-Kunden Daten auszuspähen. Bei Erfolg wird dann versucht im Internet einzukaufen.

PayPal-Kunden erhalten zurzeit wieder E-Mails von Online-Kriminellen. Angeblich soll der Zugriff auf das Konto aus Sicherheitsgründen eingeschränkt sein. Für den vollen Zugriff ist Mithilfe gefragt. Über einen Link könne man das Konto wieder aktivieren.

Dazu muss man nur die Zugangsdaten zum Konto eingeben. Sollten Sie eine E-Mail mit diesem Inhalt erhalten, löschen Sie diese sofort. Das Betreff der Phishing-Mail hat folgendes Aussehen: IHR PAY PAL-KONTO IST EINGESCHRÄNKT – IHRE MITHILFE IST GEFRAGT!

Visa-Mastercard bleibt weiterhin ein Dauerbrenner

Seit gestern Nacht treten wieder verstärkt E-Mails angeblich von der VISA MASTERCARD auf. Die Phishing-Mails geben vor, wichtige Daten überprüfen zu müssen. Hinter diesen Mails stecken natürlich Online-Betrüger, die mit den Kreditkartendaten versuchen, Geld abzuheben. Das Betreff der Phishing-Mail lautet: WENN SIE IHRE KARTE NICHT VERIFIZIEREN, SEHEN WIR UNS GEZWUNGEN, DIESE BINNEN 2 TAGEN ZU IHREM SCHUTZ ZU SPERREN!

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"