Symantec Intelligence Report: Handynutzer Opfer von Phishing-Angriffen

30. Juli 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Raffinierte Social-Engineering-Angriffe mit aggressiver, schnell veränderlicher Malware nehmen zu.

Symantec präsentiert den Symantec Intelligence Report für Juli 2011. Laut Analyse war im Juli ein deutlicher Anstieg von Aktivitäten bei Malware zu beobachten - insbesondere bei der aggressiven und schnell veränderlichen Form. Jeweils eine von 280 E-Mails wurde in diesem Monat als bösartig eingestuft. Der Anteil stieg damit auf 23,7 Prozent - mehr als doppelt so viel wie noch vor sechs Monaten. Dies wurde als Zeichen einer zunehmend aggressiven Strategie auf Seiten ihrer Absender, der Cyberkriminellen, gewertet.

Die Zahl der jeweils an einem Angriff beteiligten Varianten oder Stämme von Malware ist im letzten Halbjahr dramatisch gewachsen - um das 25-fache. Dies ist angesichts der kurzen Zeit eine beunruhigende Zunahme, die das Risiko bei vielen Unternehmen erhöht, weil die neuen Stämme mit herkömmlichen Sicherheitsvorkehrungen weitaus schwerer zu erkennen sind, so Paul Wood, Senior Intelligence Analyst von Symantec.cloud.

Schwachstellen von Mobiltelefonen

Eine Detailanalyse zeigt zudem, dass die Phishing-Angriffe mit unterschiedlichen Mitteln auf die Schwachstellen von Mobiltelefonen abzielten. Laut Wood gibt es zwei hauptsächliche Bereiche, in denen wir diesen Trend feststellen: Erstens, verstärktes Phishing auf WAP-Seiten (WAP=Wireless Application Protocol) - das sind kleine Internetseiten für mobile Kleingeräte wie Handys. Zweitens die Verwendung kompromittierter Domänennamen, die beispielsweise unter der Top-Level-Domäne .mobi für mobile Geräte registriert werden.

Symantec konnte Phishing-Websites ermitteln, die solche Webseiten vortäuschen, und überwacht den Trend fortlaufend. Im Juli tauchten auf diesen Phishing-Seiten häufig Marken aus dem Bereich der sozialen Netzwerke und von Informationsdiensten auf. Wichtigstes Motiv dieser Art von Angriffen ist nach wie vor der Identitätsdiebstahl. Dass nunmehr Handynutzer ins Visier geraten sind, ist nur Teil einer neuen Strategie, die aber dasselbe Ziel verfolgt.

Quelle: Symantec

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"