Über 5 Millionen neue Schadprogramme im dritten Quartal 2011

07. November 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Die Sicherheitslabore von Panda Security haben den dritten Quartalsbericht für das Jahr 2011 veröffentlicht. Demnach sind in den Monaten Juli bis September 2011 über fünf Millionen neue Schädlinge im Internet erschienen. Einen neuen Rekord haben die Trojaner-Programmierer aufgestellt: Drei von vier neuen Malware-Mustern gehörten zur Kategorie der Trojanischen Pferde.

Im Bild sehen Sie ein Diagramm, mit den Anteilen der im dritten Quartal 2011 produzierten Schadsoftware.

Über fünf Millionen neue Schädlinge im Internet erschienen

Den höchsten Anteil an neu erscheinender Malware machten einmal wieder die Trojaner aus. Als perfekte Werkzeuge für den Datendiebstahl gehörten sie seit Beginn der Cyber-Kriminalität zu den am meisten programmierten Schädlingen, doch mit einem Sprung von 68% im Quartal zuvor auf 76,76% im dritten Quartal haben sie nun eine neue Höchstmarke erreicht.

Den zweiten Platz belegte die Gruppe der Viren, die mit einem Anteil von 12,08% mit weniger Exemplaren vertreten war als im Vor-Quartal.

Auch die drittplatzierten Würmer weisen eine rückläufige Tendenz auf (von 11,69% auf jetzt 6,26%). Dagegen tauchten im Juli, August und September mehr Adware-Exemplare als in den Monaten zuvor auf. Hier gab es einen Anstieg von 1,37% auf 3,52%, was vor allem mit der zunehmenden Beliebtheit von gefälschten Antivirenprogrammen bei Malware-Entwicklern zusammenhängt.

Trojaner verursachen die meisten Infektionen

Trojaner gehörten nicht nur zu den am häufigsten neu programmierten Programmen, sondern verursachten mit 63,22% auch die meisten Infektionen. 10,11% der Infizierungen gingen auf das Konto von Viren und auf 9,74% aller verseuchten Systeme waren Würmer zu finden.

China führt das Ranking der Länder mit den meisten infizierten Computern an. Auf 62,47% aller Systeme dort befindet sich mindestens ein Eindringling. Mit 50,93% belegt Taiwan den zweiten Platz, gefolgt von der Türkei. Dort sind mit 46,68% etwas weniger als die Hälfte aller PC’s infiziert. Die deutschen PC-Nutzer scheinen sich dagegen besser gegen Internet basierte Gefahren zu schützen: In Deutschland waren 28,20% aller PC’s von Malware befallen.

Quelle und Bild: Panda Security

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"