Vorsicht! Falsche IKEA-Rechnung versucht einen Trojaner einzuschleusen

18. August 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Zurzeit werden E-Mails versandt, die angeblich von dem schwedischen Möbelhaus Ikea stammen.

Lassen Sie sich rechtzeitig vor Viren und Trojanern warnen

Der E-Mail-Text weist den Empfänger auf einen Rechnungsbetrag von knapp 400 Euro hin – nähere Details könne der Empfänger dem beigefügten Anhang entnehmen. In dem Anhang steckt natürlich keine Rechnung, sondern ein heimtückischen Trojaner TR/Dldr.iBill.T, der das betreffende System infiziert.

Eine genaue Beschreibung des digitalen Schädlings und Maßnahmen, wie Sie sich schützen können, finden Sie hier.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"