10 Tipps für sicheres Surfen im Urlaub

17. Juli 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Während der Schulferien verbringen Kinder und Jugendliche meistens mehr Zeit im Internet als sonst. Besonders gefährdet sind momentan User von sozialen Netzwerken, die ja gerade bei Schulkindern sehr beliebt sind. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Art von Malware exponentiell ansteigt.

Um Kinder und Jugendliche zuverlässig gegen aktuelle Internet-Gefahren zu schützen, helfen fortschrittliche Sicherheitslösungen mit einer integrierten Sicherheitslösung in Kombination mit einem vorsichtigen und verantwortlichen Internet-Verhalten.

Sicherheitstipps für die Sommerferien

Um User davor zu schützen, Opfer krimineller Machenschaften im Internet zu werden, haben die Experten der Sicherheitslabore von Panda Security einen kleinen Ratgeber zusammengestellt, in dem Tipps für ein sicheres Surfen, insbesondere zur Sommer- und Urlaubszeit, zu finden sind:

  1. Vorsichtig sein beim Veröffentlichen von Informationen über Soziale Netze. Niemals genaue Reisedaten angeben, insbesondere nicht, wenn persönliche Angaben, wie die Wohnadresse, im gleichen Netzwerk verfügbar sind.
  2. Ein Kindersicherungsprogramm einsetzen. Während der Sommerferien steigt der Internetgebrauch von Kindern und Jugendlichen. Um diesen einzuschränken, könnten Zeitpläne aufgestellt werden, nach denen sich der Gebrauch richten sollte. Da Eltern nicht ständig das Internet-Verhalten ihrer Kinder überwachen können, ist es ratsam eine Kindersicherung, also ein Tool, mit dem Sie beispielsweise bestimmen können welche Seiten aufgerufen werden können und auf welche Seiten kein Zugriff gewährt wird, zu installieren.
  3. Mit Kindern und Jugendlichen über die Gefahren des Internets sprechen und ihr Bewusstsein für Internet basierte Bedrohungen stärken.
  4. Aktuell kursieren wieder unrealistisch günstige Reiseangebote im Netz. Meist werden sie per Mail versendet. Immer beim Öffnen der Mail auf den Absender achten. Keine Mails von unbekannten Quellen öffnen. Es könnte sich um Phishing-Angriffe oder Spam-Mails handeln. Diese Nachrichten zielen darauf sich vertrauliche Informationen zu erschleichen oder infiziere Dateien zu transportieren.
  5. Beim Nutzen von öffentlichen PCs sollten folgende Vorsichtsmaßnahmen befolgt werden: Keine Passwörter eingeben, wenn Gefahr besteht, dass ein Rechner verseucht sein könnte. Niemals in einem Internet-Café die Option zum Speichern von Passwörtern auf lokalen Rechnern akzeptieren Der nächste Benutzer könnte sich direkt in den entsprechenden Account einloggen. Sollten verdächtige Anzeichen für eine Infektion auftauchen (Pop-Ups, Fehlfunktionen, etc) sofort die Sitzung beenden.
  6. Keine öffentlichen Computer für Online-Banking nutzen.
  7. Die neuesten Security-Patches umgehend installieren, da Internet-Kriminelle Sicherheitslücken in häufig verwendeten Programmen ausnutzen. Am Besten noch mal vor dem Urlaub Anwendungen auf den neusten Stand bringen.
  8. Router abschalten, ansonsten besteht die Gefahr, dass schädlicher Code darauf lauert den Computer zu infizieren, sobald er gestartet wird.
  9. Keine Verbindung zu ungeschützten WiFi-Netzen aufbauen. Besser kostenpflichtige, sichere und vertrauenswürdige Netzwerke nutzen.
  10. Immer eine aktualisierte Sicherheitslösung auf dem Rechner installiert haben.

Weitere Tipps finden Sie hier.

Quelle: Panda Security

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"