Achtung, Trojaner: Neuer BKA-Trojaner gesichtet

12. Juli 2012

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt aktuell vor einer neuen Version des gefährlichen BKA-Trojaners:

Die neue Version des BKA-Trojaners greift auch auf die Webcam des befallenen PCs zu - die befallenen Anwender werden mit einem Livebild von sich selbst konfrontiert. Dadurch soll noch mehr Angst und Unsicherheit erzeugt werden, da der Trojaner dadurch suggeriert, dass die Webcam-Aufnahmen direkt an das Bundeskriminalamt übertragen werden.

Die Aufnahmen der Webcam werden nicht übertragen oder dauerhaft gespeichert - der Trojaner zapft lediglich die Webcam an, um eine besonders realistische Drohgebärde aufbauen zu können. Im Prinzip ist es also bloß so, als ob Sie in den Spiegel schauen.

Dadurch sollen die betroffenen Nutzer so stark eingeschüchtert werden, dass sie die geforderte Summe von 100 Euro zahlen. Natürlich ist es in Deutschland aber nicht möglich, sich gegen die Zahlung einer bestimmten Summe von der Strafverfolgung freizukaufen.

Das Geld wandert stattdessen direkt in die Taschen der Betrüger, sodass die verlangte Summe keinesfalls gezahlt werden sollte. Als Zahlungs-Dienstleister setzen die Gangster auf Ukash, einen Anbieter von Zahlkarten, die Sie beispielsweise an Tankstellen kaufen können. Ukash steckt in keiner Weise unter einer Decke mit den Betrügern, sondern wird lediglich von ihnen für ihre miesen Zwecke eingespannt.

Der BKA-Trojaner wird in einigen Fällen auch mit einem nahezu identischen Text von Online-Betrügern verwendet. Doch statt des Bundeskriminalamts wird dort das Logo der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) eingeblendet. Deshalb wird diese Trojaner-Variante auch als GVU-Trojaner bezeichnet.

Wenn Ihr Rechner vom BKA-Trojaner bzw. GVU-Trojaner befallen ist, finden Sie auf computerwissen.de wichtige Tipps und Anleitungen, wie Sie Ihren PC wieder entsperren:

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"