Aktivieren Sie die Sicherheitseinstellungen Ihres Internet Explorers

01. Dezember 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Die Sicherheitseinstellungen für die Zone „Internet“ werden auf alle Internetseiten angewendet

Damit Sie sicher im Internet surfen können, bietet Ihnen der Internet Explorer verschiedene Sicherheitsstufen an.

Zone

Beschreibung

„Internet“

Dieser Zone werden alle Internetseiten zugeordnet, die Sie nicht in eine der anderen Zonen eingefügt haben.

„Lokales Intranet“

Hier werden alle Bereiche erfasst, die Sie in einem Netzwerk aufrufen.

„Vertrauenswürdige Sites“

In dieser Zone können Sie die Adressen von Internetseiten eingeben, die zur korrekten Anzeige eine niedrige Sicherheitsstufe benötigen und die sie als sicher genug dafür einstufen. 

„Eingeschränkte Sites“

Geben Sie hier die Adressen von Internetseiten ein, die Sie als unsicher einstufen, die Sie aber dennoch besuchen möchten, beispielsweise Seiten zum Download von Handy-Klingeltönen oder von Free- und Shareware aus unbekannten Quellen.

Die vier Sicherheitszonen des Internet Explorers

  1. Um eine Sicherheitsstufe auszuwählen, klicken Sie rechts oben im Fenster auf das Menü Extras und auf den Eintrag Internetoptionen.
  2. Klicken Sie auf das Register Sicherheit und anschließend auf die Zone Internet.
  3. Voreingestellt steht die Sicherheitsstufe auf Mittelhoch. Das ist ein guter Kompromiss zwischen Sicherheit und komfortablem Surfen.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"