Akute Sicherheitslücke klafft im Internet Explorer 7

11. Dezember 2008
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Der letzte Patchday in diesem Jahr ist bereits verstrichen, doch bekanntlich interessieren sich weder Sicherheitslücken noch potenzielle Angreifer für Termine, sondern schlagen hinterrücks zu - was momentan leichter sein könnte, als von Microsoft erwartet:

Im Internet Explorer 7 klafft momentan eine Sicherheitslücke, die von diversen Dienstleister als “extrem kritisch” eingestuft wird – McAfee hofft sogar, dass Microsoft in diesem Fall mit einem außerplanmäßigen Update reagiert. Das Leck klafft im XML-Parser des Internet Explorers, über den Angreifer beliebigen Code auf Systeme mit Windows XP oder Windows Vista einschleusen und ausführen können. Dabei ist irrelevant, ob auf dem betreffenden System alle aktuellen Sicherheitsupdates aufgespielt sind oder nicht, sodass diese Sicherheitslücke rein theoretisch auf allen Systemen vorhanden ist.

Das Leck wird bereits aktiv ausgenutzt und erste Infektionen werden bereits aus China gemeldet. Die sinnvollste Lösung für diese Sicherheitslücke ist momentan das Ausweichen auf einen alternativen Browser wie Firefox oder Opera. Falls Sie auf den Internet Explorer 7 nicht verzichten möchten, dann sollten Sie auf jeden Fall die Sicherheitsstufe auf „Hoch“ setzen. Dadurch kann eine Infektion jedoch nicht verhindert, sondern allenfalls erschwert werden.

 

Um die Sicherheitsstufe hochzusetzen, klicken Sie im Internet Explorer 7 auf das Menü „Extras/Internetoptionen“ und wechseln anschließend auf das Register „Sicherheit“.

Wählen Sie dort „Internet“ als Zone aus und ziehen Sie den Schieberegler im Bereich „Sicherheitsstufe dieser Zone“ auf die Einstellung „Hoch“.

Aktivieren Sie außerdem die Option „Geschützten Modus aktivieren“.

Starten Sie anschließend den Internet Explorer neu.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"