Browser-Fehler lösen: Warum bekomme ich bei manchen Webseiten eine Adblocker-Meldung?

12. November 2018

Erfahren Sie, mit welchen Tipps Sie die Adblock-Meldungen umgehen können

Die meisten Webseiten im Internet finanzieren sich über die eingeblendete Werbung.

Einige Webseiten überprüfen, ob Sie einen Werbeblocker (Adblocker) installiert haben, und fordern Sie dann dazu auf, diesen Werbeblocker abzuschalten. Sie erhalten erst dann den Inhalt der Webseite angezeigt.

ADBLOCK IS ENABLED

Die Übersetzung dieser Meldung lautet: „Ein Werbeblocker ist aktiviert. Bitte deaktivieren Sie Ihre Werbeblocker-Erweiterung für diese Webseite. Klicken Sie auf die OK-Schaltfläche und rufen Sie die Webseite erneut auf.“

Sie haben nun zwei Möglichkeiten:

● Verlassen Sie die Webseite und suchen Sie im Internet nach einer anderen Quelle für die gesuchte Information.

● Deaktivieren Sie den Werbeblocker vorübergehend und rufen Sie die Webseite dann erneut auf. 

Meine Empfehlung: Geben Sie nicht klein bei und lassen Sie sich nicht vorschreiben, ob Sie Werbung sehen möchten oder nicht. Sie finden die gesuchte Information auch auf einer anderen Webseite.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"