DDoS-Attacken werden immer aggressiver – Übertragungsrate um 57 Prozent gestiegen

25. Februar 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Kaspersky Lab verzeichnete deutlich stärkere DDoS-Attacken als in den Vormonaten. Laut des Kaspersky-Botnetz-Monitoring-Systems und der Kaspersky-DDoS-Prevention erzielte die stärkste DDoS-Attacke eine Übertragungsrate von 600 Mbit pro Sekunde.

Im Durchschnitt betrug die Stärke der Attacken 110 Mbit pro Sekunde. Dies entspricht einer Steigerung im Vergleich zur ersten Jahreshälfte um 57 Prozent. DDoS-Attacken werden hauptsächlich für politische Proteste oder das Erpressen von Wettbewerbern eingesetzt. So ist es nicht verwunderlich, dass in der zweiten Jahreshälfte 25 Prozent der von Kaspersky Lab registrierten Angriffe auf den Online-Handel fielen.

Trend 2012: Weniger große DDoS-Botnetze

Auch Attacken auf Regierungswebseiten nahmen um immerhin zwei Prozent zu. 80 Prozent der DDoS-Attacken waren so genannte HTTP-Flood-Angriffe. Dabei wird eine Webseite mit unzähligen HTTP-Anfragen gleichzeitig unter Beschuss genommen. Als Waffe dienen Bots, die verschiedene Authentifizierungen angreifen oder zahlreiche Versuche unternehmen, um eine Datei von der Seite herunter zu laden.

Neben dieser klassischen, aber eher einfach gestrickten Technik des HTTP-Flood konnte Kaspersky Lab eine neue Methode der Cyberkriminellen ausmachen: Dabei werden Server nicht mehr mit hohem Traffic von außen bombardiert, sondern direkt auf dem angegriffenen Server einzelne Ressourcen missbraucht. So können DDoS-Attacken mit minimalem Aufwand für die Cyberkriminellen ausgeführt werden, ohne dass beispielsweise ein riesiges Botnetz genutzt werden muss.

Weitere Informationen darüber, welche neuen Angriffs-Technologien von Cyberkriminellen genutzt wurden und wie man sich dagegen schützen kann sind in der englischen Analyse DDoS Attacks verfügbar. 

Quelle: Kaspersky Lab

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"