Facebook: Listen erstellen und Sichtbarkeit eigener Beiträge einschränken

26. Januar 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Mit den Listen hat Facebook eine praktische Möglichkeit eingerichtet, damit Sie einzelne Beiträge nur für bestimmte Personengruppen freigeben wollen: Sie möchten Fotos vom letzten Betriebsausflug auf Facebook veröffentlichen – dann teilen Sie es nur mit Ihrer „Arbeitskollegen“-Liste. Wie Sie eigene Listen erstellen, lesen Sie hier:

  1. Loggen Sie sich bei Ihrem Facebook-Profil ein und klicken Sie anschließend auf den folgenden Link: http://www.facebook.com/bookmarks/lists 
  2. Dadurch gelangen Sie direkt zu den Listen von Facebook. Klicken Sie anschließend auf „Liste erstellen“.
  3. Geben Sie jetzt einen Namen für die Liste ein. Dieser Name sollte möglichst beschreibend sein, damit Sie auf einen Blick erkennen, welche Personen sich in dieser Liste befinden – also beispielsweise „Arbeitskollegen“, „Schulkameraden“ oder „Sportverein“.
  4. Im nächsten Schritt klicken Sie auf „Freunde hinzufügen“, um alle Facebook-Freunde zu ergänzen, die Sie gern in dieser Liste verwalten möchten.
    Wenn Sie künftig Fotos veröffentlichen oder Statusmeldungen, dann können Sie einfach die entsprechende Liste auswählen.
  5. Falls Sie aus einer Liste Personen entfernen wollen, weil Sie sich beispielsweise zerstritten oder auseinandergelebt haben, klicken Sie auf „Liste verwalten“ und dann auf „Freunde hinzufügen/entfernen“.

Auf diese Weise können Sie eine individuelle Liste zusammenstellen, auf der nur die Personen enthalten sind, die Ihr aktuelles Posting zu Gesicht bekommen sollen.

Wer sieht meine Statusmeldungen auf Facebook?

Standardmäßig sind Ihre Statusmeldungen bei Facebook für alle Freunde sichtbar. An dieser Voreinstellung lässt sich wenig Kritik üben – immerhin haben Sie alle Personen eigenhändig als Freunde bei Facebook akzeptiert. Doch in der Realität sieht es natürlich anders aus: Freunde, nahe und entfernte Bekannte, Kollegen sowie Verwandte tummeln sich unter den Freunden.

Deshalb sollten Sie individuelle Listen anlegen - wie wir bereits oben beschrieben haben. Über das Auswahlfeld „Freunde“ beim Posten einer Statusmeldung können Sie Ihre anderen Listen erreichen und daraus auswählen.

Hinweis: Achten Sie bitte darauf, dass bei Ihrer nächsten Statusmeldung weder die zuletzt ausgewählte Liste ausgewählt ist. Wählen Sie also gegebenenfalls eine andere Liste aus.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"