Googles Browser Chrome bringt Ihnen Sicherheitslücken

04. September 2008
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Google hat mit Chrome nun einen eigenen Browser herausgebracht. Bereits am Tag nach der Veröffentlichung sind jedoch erste Sicherheitslücken und Fehler aufgedeckt worden.

Chrome-Logo

Seit dem 02.09. ist die Beta-Version von Chrome erhältlich.

Google hat die Beta-Version der Eigenentwicklung "Chrome" nun für die Öffentlichkeit freigegeben. Der schlanke Browser ist besonders darauf optimiert, Webseiten mit aktuellen Web 2.0-Technologien schnell darzustellen. Tatsächlich schneidet der Browser hier gegenüber Microsofts Internet Explorer und dem Firefox gut ab.

In Sachen Browser-Sicherheit kann Google leider noch nicht auf viele Erfahrungen zurückgreifen. So wurden in der Beta-Version direkt nach der Veröffentlichung erste Probleme entdeckt: Geben Sie die beiden Zeichen :% in die Adresszeile von Chrome ein, stürzt der Browser direkt ab. [Update: Dieser Fehler ist mittlerweile behoben worden] Auf Webseiten kann dies beispielsweise durch Links, die diese Zeichenkette enthalten, herbeigeführt werden.

Auch schwerwiegende Sicherheitslücken sind mittlerweile bekannt geworden. So ist plötzlich die "Carpet-Bomb" genannte Sicherheitslücke in Chrome wieder ein Thema. Im Browser Safari wurde diese bereits Anfang Juli behoben.

Aktuell handelt es sich bei dem Browser noch um eine Beta-Version. Es ist davon auszugehen, dass die Sicherheitslücken vor der Veröffentlichung der finalen Version des Browsers behoben werden. Aufgrund dieser bisher noch nicht behobenen Sicherheitslücken sollten Sie Googles Browser jedoch auf keinen Fall für das alltägliche Surfen verwenden. Besuchen Sie beim Testen des Browsers nur vertrauenswürdige Seiten oder warten Sie ab, bis die Sicherheitslücken behoben wurden.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"