Hat die BusinessWeek-Webseite Ihren PC infiziert?

18. September 2008
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Sicherheitsexperten von Sophos haben herausgefunden, dass die Internetseite des amerikanischen Wirtschaftsmagazins BusinessWeek Trojaner an ihre Besucher verteilt hat.

Wann Sie in den vergangenen drei Monaten, direkt oder durch die Verwendung einer Suchmaschine auf der Internetseite des US-Magazins BusinessWeek waren, ist Ihr Rechner möglicherweise mit einem Trojaner infiziert.

Nach Angaben von Sophos wurde die Seite durch eine SQL-Injection infiziert. Ab diesem Moment nutzte sie JavaScript und Sicherheitslücken in Browsern  zur Verteilung eines Trojaners.

Wie viele Besucher in dem betroffenen Zeitraum auf der Seite waren, konnte noch nicht geklärt werden. Es wird vermutet, dass das Problem bereits bis zu 90 Tage besteht. Falls Sie in diesem Zeitraum die Seite besucht haben, sollten Sie Ihren Virenscanner aktualisieren und Ihr System vollständig prüfen.

Verwenden Sie hierfür beispielsweise auch Die Live CD von Avira, das Avira Rescue System.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"