HTTPS Everywhere: Mit der automatischen Web-Verschlüsselung in Firefox werden Ihre Daten sicher übertragen

22. Juni 2010
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Bei dem Surfen im Alltag wird beim Eintippen der Web-Adresse das "s" hinter dem "http" nur allzu schnell vergessen. "HTTPS Everywhere" für Firefox sorgt nun dafür, dass Ihre Daten trotzdem verschlüsselt übertragen werden.

Sobald Sie eine Seite über "https" anstatt "http" aufrufen, wird diese nämlich, sofern es vom Betreiber der Seite unterstützt wird, sicher per Secure Sockets Layer (SSL) verschlüsselt. Die übertragenen Daten sind dann vor potenziellen Datenspionen, die die Datenübertragung mitlesen, verborgen.

Das sorgt unter anderem bei ungesicherten WLANs, z.B. bei öffentlichen Access-Points, für mehr Sicherheit. Ihre übertragenen Daten sind für Angreifer nicht lesbar. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Server des Anbieters SSL unterstützt. Bei den meisten großen Anbietern ist das mittlerweile Standard. Kleinere Internetportale haben diese wichtige Funktion jedoch leider teilweise immer noch nicht implementiert.

Nach der Installation des "HTTPS Everywhere"-Plugins wählt der Firefox-Browser in Ihrem Sinne nun automatisch eine verschlüsselte SSL-Verbindung beim Aufrufen aller Internetseiten in einer vorgegebenen Liste, sofern er erkennt, dass der zugehörige Server SSL unterstützt. Derzeit werden zwar erst wenige Seiten unterstützt, allerdings finden sich bereits viele bekannte Websites in der vordefinierten Liste der Firefox-Erweiterung. Darunter sind unter anderem die Googles Suche, Wikipedia, Twitter, Facebook, Paypal sowie die Online-Seiten der New York Times und der Washington Post.

Die vorgegebene Liste an Web-Seiten können Sie außerdem einfach um beliebige weitere Seiten ergänzen, indem Sie weitere Domains hinzufügen. Dies erledigen Sie über XML-Dateien, die Sie in Ihrem Firefox-Profil im Unterordner "HTTPSEverywhereUserRules" anlegen. In den Dateien bestimmen Sie mit regulären Ausdrücken (regular expressions), nach welchem Schema die automatische Änderung der Internetadresse erfolgt. Verwenden Sie dafür am besten die Beschreibung der Entwickler.

Momentan existiert von dem "HTTPS Everywhere"-Projekt, das gemeinsamen vom Tor Project und der Eletronic Frontier Foundation vorangetrieben wird, nur eine Beta-Version. Diese leitet Ihre Web-Aufrufe jedoch bereits erfolgreich auf die zugehörigen HTTPS-Seiten um. Die Umleitung der vorkonfigurierten Seiten aktivieren bzw. deaktivieren Sie dabei im Firefox unter "Extras" -> "Add-ons" und "Einstellungen" unterhalb von "HTTPS-Everywhere".

Auch Google bietet unter "https://www.google.com/" mittlerweile die Suchfunktion in einem Beta-Test per SSL an. Dadurch können Proxy-Server von Unternehmen oder Datenspione in WLANs Google-Suchanfragen nicht mehr mitlesen. Firefox mit HTTPS Everywhere sorgt hier beispielsweise dafür, dass Sie diese sichere Datenübertragung von "https://www.google.com/" trotz der Eingabe von "www.google.com" automatisch nutzen. Für "google.de" ist die verschlüsselte Übertragung momentan leider noch nicht verfügbar.

Wenn Sie Ihre Daten beim Surfen mit dem Firefox automatisch per SSL schützen wollen, sollten Sie die Beta-Version von HTTPS Everywhere unbedingt testen. Beim Download des Plugins mit dem Firefox wird die Erweiterung direkt installiert.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"