Internet Explorer 9: Mehr Sicherheit im Internet

09. September 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Sicherheitsfunktionen des Internet Explorer 9 wehren Social-Engineering-Attacken auf Internetnutzer im Rahmen einer NSS Labs Studie vollständig ab.

Social-Engineering-Angriffe stellen weiterhin eine enorme Bedrohung für die Internetnutzer dar. Eine unabhängige, europaweite Studie des renommierten amerikanischen Testinstituts NSS Labs hat nun festgestellt, dass der Internet Explorer 9 den umfassendsten Schutz gegen diese Angriffe bietet. Während der 19 tägigen Studie wurden die aktuellsten Versionen aller gängigen Browser auf ihr Abwehrverhalten gegen die für europäische Nutzer am gefährlichsten eingestuften URLs getestet. Die neueste Version des Microsoft Browsers erreichte unter den gegebenen Testbedingungen das eindeutige Ergebnis von 100 Prozent abgewehrter Malware und liegt damit weit vor allen anderen gängigen Browsern.

Kompletter Schutz mit der SmartScreen Filter-Technologie

Der Internet Explorer 8 konnte bereits 90 Prozent der Angriffe mit Hilfe verbesserter Sicherheitsfunktionen, wie dem SmartScreen-Filter und dem neuen Cross-Site Scripting Filter abwehren. Diese neue Filterfunktion hilft dem Internetnutzer sich gegen Cross-Site Scripting, eine der häufigsten Angriffsmethoden gegen Internetseiten, zu wehren.

Der umfangreiche Schutz des Internet Explorer 9 ergibt sich aus der Kombination beider Bereiche der im Browser verwendeten SmartScreen Filter-Technologie: URL Reputation und Application Reputation. Die verbesserte URL Reputation erkennt vorzeitig schadhafte Internetseiten und warnt den Internetnutzer rechtzeitig bevor er die Seite aufruft. So konnten in der NSS Labs Studie 92 Prozent der Social-Engineering-Angriffe vorzeitig gestoppt werden.

Die restlichen 8 Prozent wurden durch das neue Feature Application Reputation geblockt. Application Reputation ist im Download Manager des Internet Explorer 9 integriert und entfernt selbständig unnötige Warnungen vor dem Download von bekannter und risikofreier Software. Gleichzeitig warnt es eindringlicher vor Daten, die mit einem höheren Risiko behaftet sind.

Dadurch beugt der Internet Explorer 9 vor, dass Nutzer, die bei jedem Download mit einem Warnhinweis konfrontiert werden, diese Hinweise nicht mehr ernst nehmen und übersehen. Der Download Manager führt automatisch weitere Sicherheits-Checks an den herunterzuladenden Dateien durch. Dazu gehören die Kontrolle der digitalen Signatur sowie das Scannen der Datei mit individuell installierten Antivirus-Programmen.

Der Internet Explorer blockiert mit seinen verbesserten Sicherheitsfeatures fast siebenmal so viel Malware wie seine Konkurrenz. Quelle (Microsoft)

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"