Phisher versuchen Daten von Mastercard-Nutzern auszuspähen

06. November 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Mastercard-Kunden bleiben ein beliebtes Ziel für Online-Kriminelle. Angeblich müsse man wegen einer Sperrung der Kreditkarte die Kreditkartennummer eingeben.

Nach einem Klick auf den Link in der E-Mail, wird dann auf eine gefälschte Internetseite weitergeleitet und versucht, Informationen über den Kunden und die Nummer der Kreditkarte in Erfahrung zu bringen.

Vorsicht vor Mails mit folgendem Betreff

Die Betreffzeile der E-Mail lautet meist:

  • Aktenzeichen: (DE-xxxxxxxxxx) - Kreditkarte gesperrt
  • Dringende Benachrichtigung zu Ihrer Kreditkarte
  • Ihre Kreditkarte wurde gesperrt
  • Kreditkarte gesperrt
  • Verified By Visa & Mastercard SecureCode Service
  • Verifizieren sie ihre Kreditkarte

Sollten Sie eine E-Mail mit diesem Inhalt erhalten, löschen Sie diese sofort.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"