Phishing-Mail kommt mit angeblicher Steuererstattung

09. März 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Geld vom Finanzamt zurück erhalten, wer möchte das nicht gerne. Eine Steuererstattung die auf Kunden der Postbank zielt, kursiert zurzeit in Deutschland.

Die Phishing-Mail kommt mit der Betreffzeile STEUERERSTATTUNGSANSPRÜCHE ZAHLUNG. Durch Eingabe der Kontodaten sollen dann weitere Infos über den Geldsegen vom Finanzamt angezeigt werden.

Phisher versuchen das Konto abzuräumen

Anschließend wird versucht, mit den erbeuteten Zugangsdaten, Geld vom Konto abzuheben. Eine Bank wird Sie natürlich niemals per E-Mail zur Angabe Ihrer Zugangsdaten auffordern. Sollten Sie eine E-Mail mit diesem Inhalt erhalten, löschen Sie diese sofort.

Weiterhin bekommen Kunden von Amazon vermehrt betrügerische Mails. Mit dem Betreff SPERRUNG IHRES KUNDENKONTOS BEI AMAZON.DE, versuchen auch hier Online-Kriminelle, sich Zugang zum Konto zu verschaffen.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"