Schutz in sozialen Netzwerken

26. Juli 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Facebook, Twitter und Co. gehören für viele Internetnutzer mittlerweile zum Alltag. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass fast drei Viertel der Deutschen in einem sozialen Netzwerk angemeldet sind, zwei Drittel nutzen sie auch aktiv.

Wenn heute ein Ereignis die Massen bewegt, wird sofort auf Facebook darüber diskutiert. Außerdem gibt es in kürzester Zeit passende Facebook-Gruppen und oft auch gleich jede Menge Apps.

Vorsicht vor unbekannten Links und Apps

Damit der Austausch in einem sozialen Netzwerk kein Datenskandal wird, sollte man die Gefahren kennen und sich vorab schützen:

  • Facebook-Würmer: Generell ist Vorsicht beim Klicken auf unbekannte Links geboten, denn wenn man infiziert wird, ist man nicht mehr Herr über seinen Computer. Die Angreifer verwandeln die infizierten Rechner in Zombies und bauen mit ihrer Hilfe ein Botnetz auf. Der eigene Rechner schickt dann die gefälschten Nachrichten an Freunde weiter.
  • Gefährliche Apps: Einen regelrechten Boom erleben auch die Facebook-Apps. Wer nicht gerade Farmville spielt, versucht sich bei Mafia Wars oder anderen Spielen. Doch Vorsicht: Hacker können Sicherheitslücken in Facebook-Apps ausnutzen, um Malware zu verbreiten. Das Ausnutzen von Sicherheitslücken in bestehenden Spielen ist für die Angreifer viel einfacher, als mit großem Aufwand selbst ein Spiel zu programmieren und darin Schadcode zu verstecken.
  • Schutzsoftware einsetzen: Wer soziale Netzwerke nutzt, sollte mit dem passenden Computerschutz ausgestattet sein. Tipp! Wer über sein Smartphone online einkauft, Bankgeschäfte erledigt, E-Mails versendet oder auf Facebook und Co. unterwegs ist, sollte sein Gerät mit einer passenden Schutzsoftware ausrüsten. Schon das kostenlose Kaspersky Mobile Security Lite schützt Android-Nutzer vor IT-Gefahren.  

Quelle: Kaspersky

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"