So erkennen Sie falsche Twitter-Accounts

23. Juni 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Die Fußball-EM ist in diesem Jahr auch ein großes Twitter-Spektakel, denn auf keinem anderen Weg kommt man den Kicker-Stars so nah wie beim Kurznachrichtendienst. Viele Spieler twittern selbst und berichten von der Spielvorbereitung oder posten Fotos. Doch Vorsicht: Über gefälschte Twitter-Accounts landet man ganz schnell bei Malware.

Am Abend vor großen Fußball-Matches ist die Anspannung auch bei den Fans spürbar. Cool, wenn man dann noch eine aktuelle Twitter-Statusmeldung direkt von den Stars bekommt. Aber wie kann man sicher sein, dass hinter dem Account auch wirklich die richtige Person steckt?

Vorsicht vor Fake Accounts

Nicht überall wo Fußballprofi draufsteht, ist auch wirklich der Star selbst drin. Klar, es ist immer fraglich, ob der Profi wirklich selbst am Notebook sitzt oder ob eine Agentur für ihn twittert. Aber wenn man nach Ronaldo bei Twitter sucht, kriegt man schon auf den ersten drei Ergebnisseiten rund 15 Accounts angezeigt, die alle mit einem Bild des portugiesischen Fußballers ausgestattet sind. Die Gefahr bei gefälschten Accounts ist, dass jemand die Popularität eines Fußballers ausnutzt, um andere Nutzer etwa mit Links auf Malware-Seiten zu locken.

So erkennen Sie gefälschte Accounts: Nicht jeder inoffizielle Account will gleich Falschmeldungen oder Malware verbreiten. Meist gibt es besonders bei Sportlern auch Accounts, die von Fans gepflegt werden. Ein offizieller Twitter-Account nutzt aber immer ein professionelles Bild oder Logo. Auch der Name ist professionell gewählt. Beispielsweise kann man sich sicher sein, dass Ronaldo000 nicht der Twitter-Account von Ronaldo ist. Auch an der Sprache kann man erkennen, ob es sich um den offiziellen Account handelt. Wüste Beschimpfungen oder Witze unter der Gürtellinie sind klare Hinweise auf Fake-Accounts. Trotzdem ist die Sprache bei Twitter eher locker, bei internationalen Stars sind die Einträge meist in englischer Sprache.

Quelle: Kaspersky Lab

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"