So können Facebook-Partner nicht mehr auf Ihre Daten zugreifen

26. Januar 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Die größte Einnahmequelle von Facebook ist Werbung - und je effektiver Facebook und seine Partner Werbung betreiben können, desto mehr Geld wird natürlich eingenommen. Zu diesem Zweck gibt Facebook auch Daten an seine Partner weiter - was Sie aber mit wenigen Klicks verhindern können:

  1. Klicken Sie auf der Hauptseite von Facebook auf den Pfeil nach unten, der sich rechts neben "Startseite" befindet.
  2. Wählen Sie dann "Privatsphäre-Einstellungen" aus.
  3. Klicken Sie jetzt auf "Anwendungen und Webseiten" und anschließend auf "Einstellungen bearbeiten".
  4. Daraufhin öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem Sie auf "Umgehende Personalisierung" und dann auf "Einstellungen bearbeiten" klicken.
  5. Unter Umständen öffnet sich jetzt ein Fenster im Vordergrund, in dem ein Video-Clip angezeigt wird – dabei handelt es sich um ein Video mit vertiefenden und erklärenden Informationen, das Sie jedoch auch sofort schließen können.
  6. Jetzt wird Ihnen ein kurzer Infotext angezeigt sowie eine Liste der Partner, mit denen Facebook eine Vereinbarung getroffen hat. Sobald Sie eine dieser Seiten das erste Mal besuchen, wird ein Hinweisfenster eingeblendet, über das Sie die Personalisierung auf der jeweiligen Seite verhindern können.
  7. Sie können die umgehende Personalisierung jedoch auf allen Partnerseiten deaktivieren, indem Sie das Häkchen bei „Umgehende Personalisierung auf Partnerseiten zulassen“ entfernen.

So geben andere Nutzer keine Daten mehr von Ihnen weiter

Im Bereich „Wie Nutzer deine Informationen an Anwendungen weitergeben, die Sie nutzen“, sollten Sie ebenfalls unbedingt einen Blick in die Einstellungen werfen:

  1. Klicken Sie zunächst auf „Einstellungen bearbeiten“.
  2. Jetzt können Sie festlegen, welche Informationen Ihre Facebook-Freunde an andere Anwendungen weitergeben können. Da Facebook-Anwendungen häufig so viele Informationen wie möglich sammeln – auch die von Freunden – sollten Sie hier alle Häkchen bei Informationen entfernen, die Sie keinesfalls teilen möchten.
  3. Mit einem Klick auf „Änderungen speichern“ übernehmen Sie diese Einstellungen.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"