Werden Sie kein Passwortklau-Opfer im MSN-Messenger

08. Januar 2009
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Mit einer Phishing-Welle im Instant Messenger MSN sollen Ihre Zugangsdaten geklaut werden.

Sie erhalten dazu Nachrichten, die meist sogar von Ihren vertrauten Kontakten stammen und Sie auf falsche Login-Seiten locken. Die Angreifer ändern die gestohlenen Passwörter offensichtlich nicht, sondern senden einfach Nachrichten an Ihre Kontakte über Ihr Benutzerkonto. Sie selber merken davon nichts.

Wenn Sie über MSN einen Link zu einer angeblichen Login-Seite von einem Ihrer Kontakte erhalten haben, informieren Sie diesen (möglichst nicht über MSN), dass er sein Passwort umgehend ändern soll. Genauso sollten Sie Ihr Passwort ändern, wenn Sie eine solche Login-Seite verwendet haben oder Ihre Kontakte Ihnen melden, dass sie entsprechende Nachrichten von Ihnen erhalten haben.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"