Achten Sie stets darauf, dass jeder Rechner eine eindeutige IP-Adresse erhält

03. März 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Testen Sie die Verbindung zu den anderen Rechnern mittels des ping-Kommandos. Der Parameter „–c“ gibt dabei an, wie viele ping-Pakete abgeschickt werden.

Das wechselseitige „Anpingen“ aller PCs im lokalen Netz ermöglicht eine schnelle Kontrolle, ob IP-Adressen und Subnetzmasken auf allen Rechner korrekt konfiguriert sind

Ein Vorabtest mit einem Ping an das Loopback-Interface gibt Gewissheit, ob das TCP/IP-Protokoll sowie die elementaren Netzwerkfunktionen auf dem jeweiligen Rechner funktionieren: ping –c 3 localhost <Return>.

Tipp! Bleiben die abgeschickten ping-Signale ohne Antwort, kontrollieren Sie zunächst die Einstellungen der Firewall: Nicht selten filtern diese die Ping-Signale heraus.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"