Aktivieren Sie Knoppix für die Datenrettung

25. April 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Peppen Sie Präsentationen mit den 3D-Effekten des Beryl Desktops auf

Bei Festplattenstörungen kann es sein, dass Ihr System die Festplatte nicht mehr auslesen kann. Das gilt aber noch lange nicht für den Linux-Ableger Knoppix. Zur Datenrettung hat sich Knoppix schon oft bewährt, da es sich ohne Installation einfach von CD starten lässt und eine ausgezeichnete Hardware-Erkennung bietet.

Eine Spezialität von Knoppix ist die ausgereifte Hardwareerkennung und Unterstützung. Dieses System läuft in der Regel auf jedem PC. Auch die mitunter schwierige Installation 3-D fähiger Grafikkartentreiber gelingt automatisch. So haben Sie erstmals auch in einem Live-System die Möglichkeit, die 3D-Desktopeffekt  zu nutzen. Den 3D-Desktop zu Beryl starten Sie einfach auf dem Startbildschirm mit dem Parameter „3d“.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"