Beschleunigen Sie Ihre PCI-Express-Grafikkarte unter Linux

12. Februar 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Setzen Sie die Leistungsreserven Ihrer PCI-Express-Grafikkarte frei

Motherboards, die PCI-Express-Grafikkarten unterstützen, bieten eine einfache Möglichkeit, die Grafikkarte im BIOS-Setup in unterschiedlichen Stufen zu übertakten.

1. Um das BIOS-Setup zu aktivieren, drücken Sie je nach BIOS-Hersteller beim PC-Start eine der folgenden Tasten: <Entf>, <Strg>+<Alt>+<Esc> oder <Strg>+<Esc>.

2. Klicken Sie auf den Menüpunkt „Advanced BIOS Features“.

3. Stellen Sie anschließend die Option „PEG Link Mode“ auf „Fast“. Dadurch wird Ihre PCI-Express-Grafikkarte um ca. 10 % übertaktet. Da dieser Übertaktungswert noch absolut im Toleranzbereich liegt, führt diese Maßnahme zu keinerlei Problemen.

4. Weiterhin können Sie den „PEG Link Mode“ auf „Auto“ stellen und damit Ihre Grafikkarte um ca. 8 % übertakten.

5. Die Einstellung „Faster“ erhöht die Taktung Ihrer Grafikkarte um fast 15 %. Diese Einstellung kann allerdings zu Instabilitäten führen. Daher sollten Sie diese Übertaktung nur dann aktivieren, wenn der Leistungszuwachs für ein aufwändiges Spiel wirklich benötigt wird.

6. Mit der Einstellung „Slow“ sorgen Sie dafür, dass Ihre Grafikkarte nicht übertaktet wird. Diese Einstellung sollten Sie auch dann auswählen, wenn eine andere Einstellung in dieser Option zu Stabilitätsproblemen führt.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"