Bringen Sie Ihr System mit Updates auf den neuesten Stand

07. März 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Nach der ersten Inbetriebnahme sollten Sie den Server zunächst aktualisieren, um etwaige Sicherheitslücken zu schließen:

Die „Systemübersicht“ erweist sich als nützlicher Anlaufpunkt, um alle relevanten Einstellungen auf einen Blick zu überschauen

  1. Melden Sie sich am Server als Benutzer „root“ an, geben Sie das Administratorpasswort ein und führen Sie den Befehl yum update <Return> aus.
  2. Bestätigen Sie die abschließende Nachfrage vor der Installation der Updates mit „y“.
  3. Um die aktualisierten Pakete zu laden und die Serverkonfiguration zu aktualisieren, geben Sie nacheinander die folgenden beiden Kommandos ein: signal-event post-upgrade <Return>, signal-event reboot <Return>.

Tipp! Nach dem Einspielen der Updates können Sie die wesentlichen Servereinstellungen wie die eingestellten IP-Adressen sowie die Adressen für den HTML-, FTP-, Mail- und Proxyserver jederzeit über das Web-Frontend unter „KonfigurationSystemübersicht“ einsehen.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"