Deaktivieren Sie eingefrorene Anwendungen per Konsole

25. August 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Auch unter Linux kommt es hin und wieder vor, dass Programme abstürzen und sich nicht mehr schließen lassen.

Schießen Sie abgestürzte Anwendungen mit einem Mausklick ab

Um solche Anwendungen zu beenden, müssen Sie nicht erst die PID (Prozess ID) mit Hilfe von ps <Return> ermitteln und mit kill PID <Return> beenden. Gerade bei Programmen mit grafischer Oberfläche ist dies auch nicht so einfach. Schließen Sie diese Programme einfach mit einem Mausklick. So geht’s:

  1. Öffnen Sie ein Terminal durch einen Klick auf „AnwendungenZubehörTerminal“.
  2. Geben Sie den Befehl xkill <Return> ein bzw. wenn es sich um ein mit Root-Rechten gestartetes Programm handelt: sudo xkill <Return>.
  3. Klicken Sie anschließend auf das entsprechende Fenster des eingefrorenen Programms, um das Fenster ohne Rückfrage zu schließen.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"