Drehen Sie an der Leistungsschraube Ihrer Grafikkarte

04. Mai 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Decken Sie Leistungsschwächen des Grafiksystems auf und kontrollieren Sie, ob die 3D-Beschleunigung aktiviert ist

Leider bieten die meisten aktuellen Grafikkarten seit ungefähr 2 Jahren nur noch mit den Closed-Source-Treibern der Hersteller hardwarebeschleunigte Darstellung. Die meisten Linux-Distributionen verwenden diese Closed-Source-Treiber auch, um die bestmögliche Hardwarekompatibilität zu gewährleisten. Doch manchmal versagen die kommerziellen Treiber unter Linux und verweigern die 3D-Unterstützung. 

Ob auf Ihrem System die 3D-Unterstützung aktiviert ist, können Sie ganz leicht prüfen: 

  1. Geben Sie dazu in der Konsole („AnwendungenZubehörTerminal“) einfach den Befehl glxgears <Return> ein.
  2. Ist die 3D-Unterstützung aktiviert, erscheinen 3 Zahnräder. Erscheinen sie nicht, sollten Sie einen freien 3D-Treiber (proprietären Treiber) für Ihre Grafikkarte installieren. 

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"