Erhöhen Sie mit Guarddog die Sicherheit Ihres Linux-System

31. Dezember 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Guarddog präsentiert sich mit einer ausgesprochen aufgeräumten Oberfläche und bietet dennoch vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten

Eine gelungene grafische Benutzeroberfläche für die Firewall-Konfiguration bietet Ihnen das Tool Guarddog, welches Sie hier herunterladen können.

Unter der Rubrik „Download“ auf der Projekt-Homepage finden sich vorgefertigte Binaries für einige populäre Distributionen wie Mandrake, OpenSuse,  Fedora sowie Debian. Allerdings hinken die bereitgestellten Binaries dem aktuellen Stand der Distributionen sowie der Guarddog-Entwicklung hinterher. Für den Einsatz unter OpenSuse übersetzen Sie Guarddog daher besser in Eigenregie aus den aktuellen Quellen:

  1. Stellen Sie sicher, dass die Compiler gcc sowie gcc-c++ sowie die Pakete „xorg-x11-devel“, „qt3-devel“ und „kdebase3-devel“ auf Ihrem System installiert sind. Etwaig fehlende Pakete installieren Sie über das YaST-Kontrollzentrum unter der Rubrik „SoftwareSoftware installieren oder löschen“ nach. Laden Sie anschließend von der Projekt-Homepage den Quellcode der aktuellen stabilen Version 2.6.0 („Guarddog-2.6.0.tar.gz“) herunter.
  2. Entpacken Sie das heruntergeladene Paket in ein Verzeichnis Ihrer Wahl und öffnen Sie ein Konsolenfenster.
  3. Wechseln Sie nun in das Verzeichnis mit den entpackten Programmdateien und geben Sie den folgenden Befehl ein: ./configure && make && make install <Return>.
  4. Anschließend können Sie Guarddog über das „K“-Startmenü unter „Anwendungen – Neue Anwendungen – Guarddog“ nach Eingabe des Administrator-Passworts starten.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"