Installieren Sie einen Open-Source-Scanner

04. März 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Zu den Linux-Antivirenprogrammen der ersten Stunde zählt der inzwischen weit verbreitete Open-Source-Scanner ClamAV.

Installieren Sie den Virenscanner mithilfe der Paketverwaltung

Der Virenscanner wartet neben dem obligatorischen „On-Demand“-Scanner, der Dateien und Verzeichnisse auf manuellen Befehl hin untersucht, auch mit einem „On-Access“-Scanner auf. Letzterer läuft als permanenter Dienst im Hintergrund und überprüft zur Laufzeit alle Programme und Dateien, die in den Arbeitsspeicher geladen werden. Unter Ubuntu ist ClamAV mit wenigen Mausklicks installiert:

Klicken Sie auf „SystemSystemverwaltungSynaptic-Paketverwaltung“ und installieren Sie die Pakete „clamav“ (On-Demand-Kommandozeilenmanager), „clamav-daemon“ (On-Access-Scanner) und „clamav-getfiles“ (Virensignatur).

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"