Kontrollieren Sie ihre Netzwerkkarte und die zugehörigen Treiber auf Funktionsfähigkeit

03. März 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Bei Verbindungsproblemen im Netzwerk, sollten Sie mit der Fehlersuche stets bei der Hardware beginnen.

So sollte es sein: Der Befehl ifconfig zeigt die vorhandenen Netzwerkadapter des PCs und die zugewiesenen IP-Adressen an

Ob die Netzwerkverbindung elektrisch intakt und die angeschlossenen Netzwerkkomponenten funktionieren, erkennen Sie schnell an den (meist grünen) Link-LEDs, die sich unmittelbar neben der LAN-Buchse befinden: Ein stetiges Leuchten signalisiert, das die Verbindung „steht“ und die Netzwerkstationen miteinander kommunizieren können. Ein Blinken zeigt an, dass bereits Daten übertragen werden.

Bleiben die Link-LEDs nach dem Hochfahren des Systems hingegen dunkel, kann dies mehrere Ursachen haben: Entweder sind Kabel oder Netzwerkkarte beschädigt oder die Karte wurde aufgrund fehlender Treiber beim Starten des PCs nicht korrekt initialisiert. Letzteres können Sie mit einem einfachen Befehl überprüfen: Öffnen Sie eine Konsole und geben Sie den folgenden Befehl ein: ifconfig <Return>. Der Befehl zeigt anschließend alle beim Systemstart initialisierten Netzwerkadapter sowie die zugehörigen MAC- und IP-Adressen an.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"