Leistungsstarker Netgear Open Source Router für Entwicklergemeinde

06. Oktober 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Wireless-N Gigabit Router WNR3500L

Netgear präsentiert den RangeMax Wireless-N Gigabit Router mit USB WNR3500L. Der funktionsreiche Wireless-N Router bietet ein Höchstmaß an drahtloser Reichweite und Geschwindigkeit sowie Gigabit Ethernet Ports und ReadyShare USB Speicherzugriff. Der WNR3500L ist eine zuverlässige und leistungsstarke Open Source Linux Lösung, die eine Vielzahl von Anwendungen von Entwicklern und der Open Source Gemeinde unterstützt. Das neue Open Source Flaggschiff von Netgear ist ab sofort für 99 Euro, inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

Auf der Community-Webseite http://myopenrouter.com erhalten Linux-Entwickler, freie Programmierer und Open Source Anwender zahlreiche Informationen, Downloads, Quellcodes sowie ein ausführliches Benutzerhandbuch und können sich in Diskussionsforen und Blogs untereinander austauschen. Die Internetseite vermittelt daneben Fachwissen, wie die Firmware des Open Source Routers über das Linux-Betriebssystem entsprechend eigener Anforderungen erweitert werden kann. Die beliebtesten Linux Firmwares, DD-WRT, OpenWRT und Tomato, sind bereits auf dem RangeMax Wireless-N Gigabit Router verfügbar und machen es dem Anwender sehr einfach, Applikationen zu entwickeln.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"