Linux-Server bequem mit yaffas verwalten

21. November 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Das Administrationsframework für Linux-Server steht ab sofort für den produktiven Einsatz zur Verfügung.

Linux-Server administrieren ohne Kommandozeilen-Kenntnisse - das ermöglicht die erste finale Veröffentlichung von yaffas. Das webbasierte Administrationsinterface erleichtert das Überwachen und Verwalten von Diensten, das Konfigurieren des Netzwerks und die Verwaltung von Benutzern und Gruppen.

Pakete für Ubuntu und Red Hat verfügbar

Außerdem lässt sich über yaffas der enthaltene Mailserver mit Postfix als Mail Transfer Agent verwalten und die ebenfalls enthaltenen Antispam- und Antivirenprogramme SpamAssassin und ClamAV konfigurieren.

Die benutzerfreundliche Oberfläche kann auf Deutsch, Englisch, Französisch oder in Portugiesisch verwendet werden. Die Dokumentation steht in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. Aktuell können Pakete für die Installation unter Ubuntu und Red Hat herunter geladen werden, Pakete für Debian sollen folgen. Zusätzlich stehen Images für virtuelle Maschinen auf der Webseite bereit.

Quelle: bitbone AG

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"