Nutzen Sie einen Service für den dynamischen DNS-Eintrag

29. Juni 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Um Ihre täglich wechselnde IP-Adresse mit immer demselben „WWW-Namen“ nutzen zu können, müssen Sie sich bei einem dieser Services anmelden. Dafür müssen Sie gewisse persönliche Daten sowie regelmäßig Ihre IP-Adresse bekanntgeben. Ihr Linux-System sollten Sie daher entsprechend durch Firewall-Einstellungen und Dateizugriffsrechte sichern.

Von dem jeweiligen Service erhalten Sie dann eine gleichbleibende Internet-Adresse, beispielsweise in der Form http://IhrRechner.dyndns.com. Über diese Adresse haben Sie dann immer Zugriff auf Ihr Linux-System.

Um die IP-Adresse zu übertragen und Ihren dynamischen DNS-Eintrag regelmäßig zu aktualisieren, gibt es unter Linux gleich mehrere Programme: ddclient (http://ddclient.sf.net), ddns3-client (www.ddns.nu) für DDNS.nu, inadyn für DynDNS und Free DNS, ipcheck (http://ipcheck.sourceforge.net) für DynDNS und noip2 (www.no-ip.com) für den No-IP-Service.

Tipp! Am unfangreichsten dürfte ddclient sein, das auch verschiedene Anbieter dynamischer DNS-Einträge unterstützt

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"