Perfektionieren Sie die Tonaufnahme

30. Juni 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Für etwa 70 Euro erhalten Sie eine Basis-Ausstattung

Prinzipiell benötigen Sie für das Mitschneiden von Audiokommentaren lediglich ein Mikrofon sowie ein Audiointerface, das die analogen Signale in digitale umwandelt. Die Tonqualität der Aufnahme hängt dabei vor allem von der Qualität des eingesetzten Mikrofons ab; die Line-In-Eingänge der Onboard-Audiowandler moderner PCs sind – im Gegensatz zu den Mikrofoneingängen – meist von hinreichend guter Qualität. Verschiedene Hersteller wie beispielsweise Behringer oder Pinnacle bieten entsprechende Komplettsets an, die meist aus einem kleinen Mischpult, einem USB/FireWire-Audiointerface und einem Mikrofon nebst Ständer und Kopfhörer bestehen. Leider fehlt es an Treibern, sodass sich die mitgelieferten Audiointerfaces in aller Regel nicht unter Linux einsetzen lassen. Die Unterstützung der Onboard-Audiointerfaces unter Linux ist hingegen sehr gut. Empfehlenswert ist daher ein Mikrofon sowie ein kleines Mischpult separat zu erstehen und für die Aufnahmen dann die Line-In-Eingänge Ihres PCs zu nutzen. Gute Erfahrungen hat die Redaktion mit dem Behringer Mischpult XENYX 502 (ca. 50 Euro) sowie einem XM8500 Mikrofon (ca. 20 Euro) von Behringer gemacht.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"