Ports – ein offener Zugang zu Ihrem PC

26. April 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Der einzige Weg, Zugang und Kontrolle über Ihren PC zu erlangen, ist eine bestehende Online-Verbindung. Ein Hacker benötigt dann nur noch die IP-Adresse Ihres Rechners in Verbindung mit mindestens einer Port-Adresse.

Die Port-Adresse definiert, über welches Protokoll bzw. über welchen Dienst die Kommunikation abgewickelt wird. So verwendet beispielsweise der Browser in Verbindung mit dem http-Protokoll grundsätzlich Port 80, das File-Transfer-Protokoll ftp verwendet Port 20 und 21 und das POP3-Protokoll zum Mailabruf arbeitet über Port 110.

Sie können sich einen Port als eine Art Tunnel vorstellen, durch den diverse Funktionen ausführbar sind. Die Ports 135, 137 und 139, auch als NetBIOS-Ports bekannt, werden vom Betriebssystem standardmäßig geöffnet und erlauben den Zugriff auf die auf dem PC freigegebenen Laufwerke und Dateien oder liefern Informationen darüber. Normalerweise versuchen Hacker zunächst immer über diese Ports auf Ihren PC zuzugreifen.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"