Schrumpfen Sie mit HBTest und HandBrake Ihre umfangreichen Video-DVDs

13. April 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Sofern Sie die ausführbaren HandBrake-Binaries heruntergeladen haben, entpacken Sie das gzip-Archiv (HandBrake.bin.tar.gz) zunächst mit dem folgendem Befehl in Ihr Home-Verzeichnis: tar -xvzf HandBrake.bin.tar.gz Ü.

  1. Die eigentliche Umwandlung der Video-DVDs übernimmt das Tool HBTest, das Sie nach dem Entpacken in Ihrem Home-Verzeichnis finden. Sofern Sie HandBrake selbst kompilieren, finden Sie die Datei HBTest.bin im entsprechenden HandBrake-Programmverzeichnis. Um dieses zu verwenden, öffnen Sie eine Konsole und wechseln zunächst in das Verzeichnis, in dem sich die Datei HBTest.bin befindet. Jedes Kommando respektive jeder Aufruf von HBTest beginnt dann mit ./HBTest [Parameter 1, Parameter 2…] Ü.
  2. Bei HandBrake handelt es sich zwar um ein textbasiertes Programm, Sie müssen da aber nicht viel tippen. Meist reicht es aus, wenn Sie den Ein- sowie gewünschten Ausgabedateinamen angeben – den Rest erledigt HandBrake automatisch. Wenn Sie einen Blick auf die gebotenen Einstellungsmöglichkeiten werfen möchten, geben Sie den folgenden Befehl ein: HBTest –help Ü.
  3. Im einfachsten Fall genügt es, hinter dem Parameter „-i“ (Input) den Mount-Punkt des DVD-Laufwerks anzugeben, gefolgt vom gewünschten Ausgabepfad „-o“ (Output). Praktisch: Das Videoformat der Zieldatei erkennt HandBrake automatisch anhand der gewählten Dateiendung. Möchten Sie beispielsweise eine standardkonforme MPEG-4-Videodatei erstellen, sieht eine entsprechende Befehlszeile folgendermaßen aus: HBTest -i /dev/dvd -o zieldatei.mp4 Ü.
  4. Hinweis: Falls Sie die umgewandelten Videodateien später nicht nur am PC, sondern auch auf Streaming-Clients sowie DivX-zertifizierten DVD-Playern abspielen möchten, sollten Sie die Video-DVDs möglichst in AVI-Dateien umwandeln und für die Umwandlung den XviD-Encoder verwenden. Mit der Option „-f“ (Format) können Sie das gewünschte Dateiformat manuell festlegen. Der Parameter „-e“ (Encoder) legt indes den gewünschten Encoder fest. Eine entsprechende Befehlszeile lautet beispielsweise: HBTest -i /dev/dvd -e xvid -o zieldatei.avi.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"