Setzen Sie bei System-Störungen den Profi für die Hardwareerkennung ein

01. April 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Versagt die Hardware, verweigert das grafische System den Dienst oder streikt Ihre Internet-Verbindung, ist guter Rat oft teuer. Der Grund der System-Störung liegt oft darin, dass Linux die Hardware nicht richtig erkennt und diese dann falsch oder gar nicht initialisiert.

Vergleichen Sie die Einträge in den Konfigurationsdateien miteinander

Abhilfe kann hier Knoppix schaffen. Denn Knoppix bietet Ihnen eine ausgezeichnete Hardwareerkennung. 

Laden Sie sich deshalb bei Problemen Knoppix und installieren Sie es. Vergleichen Sie anschließend die betreffenden Konfigurationsdateien. Wenn Sie z. B. Probleme mit Ihren Ein- und Ausgabegeräte wie Tastatur, Maus, Bildschirm oder Ihre Grafikkarte haben, prüfen Sie die Einträge in der Datei /etc/X11/xorg.conf. Denn diese beinhaltet die Konfigurationsdaten des XServers, welcher Ihre Ein- und Ausgabegeräte steuert.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"