So erzeugen Sie ausgewogene Farbpaletten

07. Juli 2015
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Mit GPick stellen Sie harmonische Farben aus dem Web, aus Dokumenten oder Bildern zusammen.

Linux / Deutsch / Open Source. Wenn Sie eine Drucksache oder eine Internetseite farblich gestalten möchten, dann ist es häufig sinnvoll, auf die Farben einer Vorlage zurückzugreifen. Es wirkt wenig professionell, wenn Farben willkürlich zusammengewürfelt werden. Besser ist es, eine begrenzte Palette von Farben einzusetzen, die miteinander harmonieren. Sie können diese Farben aus einem anderen Dokument, aus dem Web oder aus einem Bild entnehmen. In Ubuntu benutzen Sie dazu das Programm GPick, das Sie aus dem Software-Center installieren können.

GPick arbeitet nicht mit einzelnen Farbwerten, sondern mit Paletten aus Farben, die es in Sechsecken anordnet. Um eine Farbe vom Bildschirm zu kopieren, klicken Sie daher zuerst auf eins der Sechsecke in der Palette. Dann halten Sie den Mauszeiger über die Farbe, die Sie kopieren möchten.

Dabei zeigt GPick unterhalb der Palette den Bildpunkt unter dem Mauszeiger in einer stark vergrößerten Ansicht, so dass Sie auch einzelne Pixel gut treffen können. Wenn der Mauszeiger auf das richtige Pixel zeigt, drücken Sie die Leertaste. Weil hier kein Mausklick nötig ist, besteht auch nicht die Gefahr, den Mauszeiger beim Klicken wieder zu verschieben.

Klicken Sie zuvor auf das Pipettensymbol unten rechts im Programmfenster, so wandert eine zusätzliche Lupen-Ansicht mit dem Mauszeiger mit. In beiden Lupen-Ansichten wird zudem der RGB-Farbwert in Hexadezimalwerten angezeigt.

GPick kann Paletten in mehreren  Formaten speichern. Wenn Sie mit der Palette professionelle Drucksachen in Scribus gestalten möchten, benutzen Sie das Format GPL. (Das heißt nur zufällig so und hat nichts mit der General Public License zu tun.)

Mehr zum Thema: So kopieren Sie Farbwerte

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"