Stadt München steigt auf Ubuntu um

23. Mai 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Das Auswärtige Amt ist beim Umstieg zu Linux gescheitert. Die Stadt München zeigt nun, dass es doch ohne Probleme geht: Mehr als 6.000 PCs der Stadtverwaltung sind bereits umgestellt. Weitere 6.000 PC-Systeme folgen.

Die Landeshauptstadt München migriert derzeit im Projekt LiMux rund 12.000 PC-Arbeitsplätze auf Linux und Open Source basierte Software. Im Moment arbeiten alle Mitarbeiter mit OpenOffice.org als Bürosoftware und über 50% der zu migrierenden PC-Arbeitsplätze nutzen den Linux-Basisclient. Neben dem Rollout wurde 2010 ein referatsübergreifendes Anforderungs- und Testmanagement und eine Software-Releaseplanung realisiert. Dies schaffte die Voraussetzungen zur besseren Integration einzelner Referate in den Gesamtprozess.

Auch erfolgte ein Distributionswechsel von Debian auf Ubuntu. 2011 steht der Flächenrollout im Fokus. Seit November 2009 unterstützt die IBM LiMux bei der Projekt- und der technischen Leitung in diesem Transformationsprozeß.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"