Ubuntu: Neue Intel-Treiber sollen Grafikstörungen beseitigen

23. Juli 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Mit denen in Ubuntu 9.04 integrierten neuen Treibern von Intel, sind viele mit Intel-Chips auftretenden Grafikprobleme beseitigt, schreibt Ubuntu-Entwickler Bryce Harrington auf der Entwickler-Mailingliste. In Ubuntu 9.04 gibt es mit Intels Grafikchips aber immer noch Probleme mit der 2D- und 3D-Beschleunigung. Abhilfe soll jetzt der Intel-Treiber mit der Version 2.7.99.1 schaffen. Der noch instabile 2D-Treiber soll die meisten, mit Intel-Chips aufgetretenen Probleme, lösen. Die stabile Version wird voraussichtlich aber erst in Ubuntu 9.10 zum Einsatz kommen.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"