Untersuchen Sie bei Fehlern die Startmeldungen Ihres Systems

04. Mai 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Analysieren Sie bei Hardware-Störungen die Systemmeldungen

Bei der Installation neuer Hardware und bei der Fehlersuche ist es oft erforderlich, die Meldungen zu untersuchen, die das System beim Start ausgibt. Doch meist laufen die Meldungen zu schnell ab, sodass man sie nicht lesen kann.

Mit dem Kommando dmesg können Sie diese Meldungen anzeigen lassen.

  1. Um beispielsweise das korrekte Einbinden Ihrer Maus zu kontrollieren, geben Sie folgenden Befehl ein: dmesg | grep -i mouse <Return>.
  2. Damit erhalten Sie alle Startmeldungen Ihres Systems, in denen der Begriff „mouse“ oder „Mouse“ vorkam. Der Parameter „-i“ sorgt dafür, dass grep die Groß- und Kleinschreibung ignoriert.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"