Linux reparieren mit der Notfallkonsole

21. April 2016
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Selbst wenn der Startvorgang nicht funktioniert, bleibt Linux erstaunlich flexibel.

Linux / Deutsch / Open Source. Linux startet nicht? Irgendwas geht meistens trotzdem. Wenn Linux nicht richtig starten kann, bietet es oft eine Notfallkonsole an. Die Meldung kann zum Beispiel lauten: "Das Laufwerk für /home ist noch nicht bereit oder noch nicht vorhanden. Weiterhin warten, das Einhängen mit S überspringen oder eine manuelle Wiederherstellung mit M starten"

Das kann zum Beispiel vorkommen, wenn eine Festplatte ausgetauscht wurde, oder wenn eine externe Festplatte nicht angeschlossen ist. Fehlt eine externe Platte, so sollte es genügen, diese anzuschließen.

Wenn Sie das Einhängen überspringen, so startet Linux auch ohne /home-Platte bis zum Login-Bildschirm. Die Benutzerkonten funktionieren ohne /home nicht, aber Sie können den Gastzugang nutzen. Damit kommen Sie immerhin ins Internet und können nach weiteren Informationen über das jeweils vorliegende Problem suchen.

Drücken Sie M, so gelangen Sie zur Notfallkonsole. Diese können Sie auch aus dem Bootmenü starten, indem Sie "Erweiterte Optionen für Ubuntu" wählen und dann den "recovery mode" starten. Dieser bietet verschiedene Menüoptionen an. Sie können Speicherplatz freigeben, kaputte Pakete reparieren, Dateisysteme überprüfen und das Netzwerk aktivieren. Im Notfall sind alle diese Optionen - je nach Fehlerursache - einen Versuch wert. Außerdem gelangen Sie hier ebenfalls "zur root-Befehlszeile".

Dort angelangt, können Sie Ihr Linux-System untersuchen. Ändern können Sie aber vorerst nichts, denn das Dateisystem ist schreibgeschützt. Mit diesem Befehl heben Sie den Schreibschutz auf:
mount -o remount,rw /

Mehr zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"