Stellen Sie die Partitionstabelle Ihrer aktiven Festplatte mit Linux wieder her

04. Mai 2009

Wenn die Partitionstabelle Ihrer aktiven Festplatte durch eine Systemstörung, einen Hardware-Defekt oder eine Viren-Attacke beschädigt oder sogar gelöscht wurde, geht zunächst gar nichts mehr.

Halten Sie die startfähige Erste-Hilfe-CD für den Notfall bereit

Was Sie dann brauchen, ist eine startfähige CD mit einem Tool zur Rekonstruktion der Partitionstabelle. 

Dafür bietet sich die Linux-Distribution Insert an. Insert ist sogar klein genug, dass Sie es auf eine Mini-CD brennen oder auf einen Stick speichern können.

Insert – Open Source – Sprache: Deutsch – Dateigröße 58 MByte – Download Insert.

Um Insert auf eine CD zu brennen, laden Sie die ISO-Datei herunter. Wenn Sie das weit verbreitete Brennprogramm Nero einsetzen, klicken Sie auf „RekorderImage brennen…“. Wählen Sie die Image-Datei durch einen Doppelklick darauf aus und klicken Sie auf die Schaltfläche „Brennen“.  

Die englisch- und deutschsprachige Linux-Distribution Insert enthält unter anderem Datenrettungs-Tools, Datei-Manager, Internet-Browser sowie Viren-Scanner.

Insert beinhaltet außerdem eine Reihe nützlicher Anwendungen, die Ihnen in unterschiedlichen Situationen helfen:

  • Voller Lese- und Schreibzugriff auf NTFS-Partitionen unter Verwendung des Dateisystems ntfs-3g
  • Netzwerkanalyseprogramme (z. B. nmap, tcpdump)
  • Virenscanner (Clam Antivirus mit GUI avscan) und Rootkit-Scanner (z. B. chkrootkit, foremost, rootkit hunter)
  • Datenrettungs-Tools (z. B. gparted, gpart, partimage, testdisk, recover)

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"