Grafik-Troubleshooting unter Ubuntu

13. Juli 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Die Grafikkarte hat sich zum spezialisierten Grafikrechner in Ihrem PC-System gemausert. Eine Vielzahl von Fehlerquellen und daraus resultierende Pannen schränken allerdings zuweilen die Freude bei der Arbeit mit Ubuntu oder einer umfangreichen 3D-Anwendung erheblich ein.

Im Bild sehen Sie das Tool GLXGEARS und die Anzahl der Bilder in der Sekunde, die von der Grafikkarte geliefert werden.

Messen Sie, wie viele Bilder Ihre Grafikkarte pro Sekunde anzeigt

Es ist zwar schon ewig her, dass sich Anwender in Einzelfällen nach der Installation von Linux plötzlich auf der Textkonsole wiederfanden oder der Bildschirm gar komplett schwarz blieb, weil Linux die jeweilige Grafikkarte nicht korrekt erkannte. Inzwischen hat sich die Situation grundlegend gebessert, so dass der Betrieb mit nahezu allen Grafikkarten der verschiedenen Hersteller reibungslos gelingt. Wenn es trotzdem Probleme mit der Anzeige geben sollte, sind die nachfolgenden Schritt-für-Schritt-Anleitungen hilfreich.

Prüfen Sie die 3D-Unterstützung

Wenn Sie die Grafikfähigkeit komplett ausreizen möchte, müssen Sie sicherstellen, dass die entsprechenden 3D-Module geladen werden. Dies erfolgt zumeist durch das Einbinden proprietärer Treiber, die Sie auf den Internetseiten der Hersteller herunterladen können. Ein guter Test ist der Aufruf des Tools GLXGEARS in einem Terminal (ANWENDUNGEN – ZUBEHÖR – TERMINAL).

  • Sollte sich GLXGEARS nicht aktivieren lassen, müssen Sie das Paket MESA-UTILS installieren.
  • Wenn eine aktuelle Grafikkarte weniger als 400 Bilder in der Sekunde darstellen, sollten Sie den Grafikkartentreiber erneuern. Bei älteren Grafikkarten ist ein geringerer Wert natürlich normal.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"