Nutzen Sie Ihre Outlook-Daten mit Thunderbird

09. Mai 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Thunderbird, das Standard-E-Mail-Programm von Ubuntu, übernimmt unter Windows die Daten von Outlook und Outlook Express automatisch. Unter Ubuntu müssen Sie dafür aber erst entsprechende Plug-ins nachrüsten.

Im Bild sehen Sie die Einstellungen zur Verwaltung von Dateien und die aktivierte Option VERBORGENE DATEIEN UND SICHERUNGSKOPIEN ANZEIGEN.

Blenden Sie die versteckten Ordner unter Ubuntu ein

Einfacher ist es daher, die Daten unter Windows von Thunderbird importieren zu lassen und in das Thunderbird-Profil-Verzeichnis unter Ubuntu zu kopieren.

So übernehmen Sie die Daten von Windows direkt nach Ubuntu

Wählen Sie nach dem ersten Start von Thunderbird unter Windows, von wo die Daten übernommen werden sollen, und folgen Sie dann der nachfolgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Kopieren Sie die Daten aus dem Thunderbird-Profil-Verzeichnis beispielsweise auf einen USB-Stick.
  2. Klicken Sie im Dateimanager auf BEARBEITEN – EINSTELLUNGEN und aktivieren die Option VERBORGENE DATEIEN UND SICHERUNGSKOPIEN ANZEIGEN.
  3. Wechseln in den Ordner /home/BENUTZERNAME/.thunderbird/xxxxxxxx.default.
  4. Kopieren Sie Ihre auf dem USB-Stick gespeicherten Windows-Daten durch einen Klick auf ORTE – PERSÖNLICHER ORDNER in das Thunderbird-Profilverzeichnis.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"