PlayOnLinux: Windows-Programme und -Spiele unter Ubuntu

16. November 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Sie wollen zu Linux wechseln, aber Ihnen fehlen Ihre liebgewonnenen Windows-Programme? Dann nutzen Sie Ihre Spiele und vertrauten Windows-Tools einfach unter Ubuntu.

Im Bild sehen Sie das Software-Center von Ubuntu und das zur Installation ausgewählte Programm PlayOnLinux.

Installieren Sie das Programm mit dem Software-Center

Mithilfe von PlayOnLinux können Sie Windows-Programme unter Ubuntu einsetzen. PlayOnLinux ist ein Front-End und verwendet den Windows-Emulator Wine. Wine legt eine Übersetzungsschicht zwischen Ihren Linux- und den Windows-Programmen an. Darüber können dann die Windows-Programme auf die Schnittstellen der Windows-Bibliotheken (API) zugreifen und laufen so auch unter Ubuntu.

Installieren Sie PlayOnLinux

In den Paketquellen von Ubuntu ist PlayOnLinux bereits integriert, so dass Sie das Tool bequem über das Software-Center installieren können: 

  1. Klicken Sie am linken Bildschirmrand in der Starterleiste auf UBUNTU SOFTWARE-CENTER.
  2. Geben Sie in das SUCH-Feld den Text PLAYON ein.
  3. Wählen Sie den Eintrag PLAYONLINUX mit der Maus aus und klicken Sie auf INSTALLIEREN.
  4. Geben Sie Ihr Passwort ein und klicken Sie auf LEGITIMIEREN.
  5. Bestätigen Sie dann die Lizenz-Vereinbarung und klicken Sie auf VOR.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"