Praktische Ubuntu-Tools für den Desktop

31. August 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Zu den nützlichsten Desktop-Anwendungen zählt Gdesklet. Das Tool bietet viele nützliche Mini-Anwendungen für den Desktop.

Im Bild sehen Sie das Tool Gdesklet, mit dem Sie sich nützliche Zusatzinfos auf den Desktop pinnen können.

Pinnen Sie sich nützliche Zusatzinfos auf den Desktop

Mit ein paar kleinen Tricks können Sie Ihr Ubuntu-System in vielerlei Hinsicht individuell anpassen. Installieren Sie beispielsweise das Programm Gdesklet, um sich nützliche Anwendungen auf den Desktop zu pinnen.

So installieren Sie Gdesklet auf Ihrem Linux-System

Unter Ubuntu installieren Sie das Programm wie folgt:

  1. Klicken Sie oben rechts auf die POWER-Schaltfläche.
  2. Wählen Sie aus dem Menü den Eintrag SYSTEMEINSTELLUNGEN.
  3. Klicken Sie auf SYNAPTIC-PAKETVERWALTUNG und geben Sie Ihr Passwort ein.
  4. Drücken Sie <STRG>+<F> und suchen Sie nach dem Paket GDESKLETS.
  5. Klicken Sie auf das Kästchen vor dem Eintrag GDESKLETS und auf ZUM INSTALLIEREN VORMERKEN.
  6. Klicken Sie abschließend zweimal auf ANWENDEN.
  7. Anschließend finden Sie das Tool unter ANWENDUNGEN – ZUBEHÖR – GDESKLETS.
  8. Im linken Bereich des Fensters haben Sie Zugriff auf die verschiedenen Kategorien. Die in den einzelnen Kategorien verfügbaren Applets werden im rechten Fensterbereich angezeigt.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"