So komfortabel funktioniert das Dash-Menü

19. Februar 2013
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Auf den meisten PCs gibt es ein Startmenü, das sich baumförmig verzweigt. Ubuntu bietet statt dessen eine bessere Lösung.

Seit Fans des griechischen Philosophen Porphyrios im Mittelalter anfingen, Informationen baumförmig anzuordnen, ist diese Darstellungsform immer beliebter geworden. Ihre bekannteste Variante sind die Startmenüs moderner PCs: Hier wissen Sie immer, wo Sie zuerst klicken müssen, und können sich dann schrittweise vortasten. Auf diese Weise findet man auch Programme wieder, die man nur selten benutzt.

Solche baumförmigen Strukturen haben aber immer das Problem, dass sie nur eine einzelne Sichtweise auf den Sachverhalt darstellen. So kann es zum Beispiel sein, dass der Entwickler das E-Mail-Programm unter "Internet" einsortiert, während der Benutzer es im Bereich "Büro" erwartet.

Dem begegnet Ubuntu mit der so genannten "Dash-Startseite". Wenn Sie diese anklicken, finden Sie zunächst eine Liste der zuletzt benutzten Programme. In den meisten Fällen ist das Programm, das Sie gerade brauchen, hier schon dabei. Noch mehr Programme kommen zum Vorschein, wenn Sie auf "Weitere Ergebnisse anzeigen" klicken.

Ganz oben in der Dash-Startseite können Sie Suchwörter eingeben. Dabei werden nicht nur  die Namen der Programme durchsucht, sondern auch die Beschreibungen. So finden Sie auch Software, deren Name Ihnen entfallen ist.

Das Beste am Dash sind jedoch die Suchfilter. Wenn Sie unten in der Dash-Startseite auf das Symbol "Lineal und Stifte" klicken, dann erscheinen oben im Fenster die Worte "Suchergebnisse filtern". Hier können Sie dann anklicken, zu welchem Bereich das gesuchte Programm gehört: Büro, Grafik, Internet und so weiter. Auf diese Weise können Programme mehreren Bereichen zugeordnet sein und werden trotzdem gefunden.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"