So konfigurieren Sie Ihren Raspberry

18. März 2014
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Der erstaunliche Winzling hat sogar einen grafischen Desktop!

Linux / Deutsch / Open Source. Der preiswerte zigarettenschachtelgroße Raspberry Pi ist ein kompletter Computer. Sein Betriebssystem kopieren Sie auf eine SD-Karte, die Sie dann einlegen und den Kleinen an Strom anschließen. Schon kann es losgehen.

Wenn Sie Ihren Raspberry nur mit einem Netzwerkkabel angeschlossen haben, greifen Sie per SSH auf ihn zu. Unter welcher Adresse sie ihn erreichen, ermitteln Sie am einfachsten, indem Sie in Ihrem Router nachschauen. In einer Fritzbox finden Sie die angeschlossenen Geräte zum Beispiel unter
fritz.box/net/network_user_devices.lua

Möchten Sie einen Monitor anschließen, so brauchen Sie ein Kabel, das die HDMI-Buchse des Raspberry mit der DVI-Buchse Ihres Monitors verbindet. So ein Kabel bekommen Sie für wenige Euro im Fachhandel.

Erscheint auf dem Monitor kein Bild, so ermitteln Sie mit den folgenden beiden Befehlen, welche Grafik-Einstellungen zu Ihrem Bildschirm passen:
tvservice -d edid
edidparser edid

Die gefundenen Parameter tragen Sie in die Datei /boot/config.txt ein.

Um Dateien auf dem Mini-PC bearbeiten zu können, empfehle ich den Midnight Commander, den Sie aus den Paketquellen installieren können:
sudo apt-get install mc
Sie starten das Programm mit mc und navigieren mit der Tastatur. Um eine Datei im eingebauten Editor zu öffnen, drücken  Sie F4.

Für einen normalen digitalen Computermonitor können Sie die Overscan-Option abschalten. Sie wird nur für analoge Monitore gebraucht:
disable_overscan=1

Für die Bildschirmauflösung tragen Sie zwei Parameter ein. Das Testgerät in der Redaktion funktioniert an einem Monitor mit 1920x1080 Pixeln bei einer Bildrate von 60 Hz mit folgenden Werten:
hdmi_group=2
hdmi_mode=82

Nach der Änderung speichern Sie die Datei mit Strg-O und beenden den Editor mit Strg-x und den Midnight Commander mit F10.

Anschließend starten Sie den Raspberry neu mit dem Befehl
sudo reboot

Mehr zum Raspberry Pi

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"